Miroslava Kuciakova wechselt zu den Ladies in Black

Von: red
Letzte Aktualisierung:
20150703_0000789d5249b993_ANS_Miroslava_Kuciakova_2015_0002.jpg
Die slowakische Nationalspielerin Miroslava Kuciakova wechselt zu den Ladies in Black. Foto: Andreas Steindl

Aachen. Die Kaderplanungen beim Volleyball-Bundesligisten Ladies in Black Aachen biegen auf die Zielgerade ein: Am Freitag gab der Verein die Verpflichtung der slowakischen Nationalspielerin Miroslava Kuciakova bekannt.

Für die 26-Jährige ist es zwar die erste Station im Ausland, doch die Eingewöhnung dürfte ihr nicht schwer fallen. Bei der slowakischen Nationalmannschaft teilt sie sich mit der Ladies-Spielerin Dominika Valachova regelmäßig das Zimmer, Simona Kosova kennt sie von ihrem bisherigen Verein Slavia EU (Bratislava) und ihr neuer Vereinstrainer ist gleichzeitig ihr Nationaltrainer: Marek Rojko.

Somit fiel der Außenangreiferin die Entscheidung zum Wechsel in die Deutsche Bundesliga nicht schwer. Zusätzliches Selbstvertrauen dürften ihre bisherigen Erfolge geben: mehrfache slowakische Meisterin (zuletzt 2015), mehrfache slowakische Pokalsiegerin (zuletzt 2015) sowie die persönliche Auszeichnung zur besten Spielerin der slowakischen ersten Liga 2014 und 2015.

Einige Videos beeindruckten Miroslava Kuciakova besonders: „Ich habe das Pokalfinale der Ladies in Black gesehen und einige andere Videos. Da sind mir natürlich die tollen Fans aufgefallen. Sowas kenne ich aus meiner Heimat nicht. Aber ich will es erleben. Das ist eine tolle Motivation, jede Woche vor so vielen Zuschauern zu spielen. Domi (Valachova) hat mir schon viel erzählt! Ich freue mich auf diese neue Aufgabe in Aachen sehr!“

Auch ihr Trainer Marek Rojko ist voll des Lobes: „Sie ist eine schnelle und dynamische Spielerin mit einer sicheren Annahme. Unter Druck behält Sie die Ruhe und löst die Aufgaben clever. Miroslava ist eine vorbildliche Spielerin, die seit Jahren in all ihren Mannschaften eine wichtige Rolle übernommen hat.“

 Somit stehen zum jetzigen Zeitpunkt zehn Spielerinnen für die Saison 2015/2016 unter Vertrag: Dora Grozer (Außenangriff), Simona Kosova (Mittelblock), Ivona Svobodnikova (Mittelblock), Tatiana Crkonova (Diagonal), Dominika Valachova (Libera) sowie die drei Neuzugänge Juliane Langgemach (Mittelblock), Lene Scheuschner (Außenangriff), Laura Weihenmaier (Außenangriff), Miroslava Kuciakova (Außenangriff) und Britt Bongaerts (Zuspiel).

Auf der Fahndungsliste steht nun noch eine zweite Zuspielerin. Nach Angaben des Vereins steht allerdings eine Verpflichtung unmittelbar bevor, sodass die Kaderplanungen rund einen Monat vor dem Trainingsauftakt am 3. August abgeschlossen sein dürften.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert