„Ladies“ starten mit Freundschaftsturnier in die Saison

Von: rom
Letzte Aktualisierung:
9681768.jpg
Die „Ladies in Black“ Aachen gehen mit dem „NetAachen Cup“ am Samstag auf die Zielgerade ihrer zehnten Saison in der Volleyball-Bundesliga. Foto: Andreas Steindl

Aachen. Mit dem „NetAachen Cup“ gehen die „Ladies in Black“ Aachen am Samstag auf die Zielgerade ihrer zehnten Saison in der Volleyball-Bundesliga. Ab 11 Uhr startet in der Halle an der Neuköllner Straße ein Turnier mit vier Mannschaften.

Neben Ligakonkurrent VC Wiesbaden, für den auch einige ehemalige Aachenerinnen antreten, beteiligen sich auch die beiden belgischen Klubs Asterix AVO Beveren und die Sharks Charleroi.

Eröffnet wird das Freundschaftsturnier mit der Begegnung der Mannschaft von Aachens Trainerin Saskia van Hintum gegen den amtierenden belgischen Meister Beveren. Wiesbaden bestreitet die Partie gegen Charleroi. Das Spiel um Platz drei wird dann um 14.30 Uhr angepfiffen, das Finale ist für 16 Uhr angesetzt.

Eintrittskarten können nur an der Tageskasse erworben werden, die Halle wird um 10 Uhr für die Zuschauer geöffnet.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert