„Ladies in Black“: Mit Karolina Pisla ist neuer Kader komplett

Letzte Aktualisierung:
15167822.jpg
Die polnische Außenangreiferin Karolina Pisla (r.) ist die elfte und somit letzte Spielerin im neuen Kader.

Aachen. Der Kader der „Ladies in Black“ Aachen für die kommende Spielzeit der Volleyball-Bundesliga ist komplett. Die polnische Außenangreiferin Karolina Pisla ist die elfte und somit letzte Spielerin im neuen Kader. Zuletzt spielte die 21-Jährige in der ersten polnischen Liga für PTPS Pila, in der Saison davor für den Top-Klub Impel Wroclaw.

„Karolina ist eine junge, gut ausgebildete Spielerin, die in ihrem ersten Jahr im Ausland perfekt in unser ‚Projekt’ reinpassen wird“, freut sich Trainerin Saskia van Hintum über die Verpflichtung. Und Sportdirektor Sebastian Gutgesell ergänzt: „Wir wollen den in der letzten Saison begonnenen Weg weitergehen, nämlich junge, hochtalentierte Spielerinnen weiterentwickeln.“

Am Montag steigen die „Ladies in Black“ in die Vorbereitung auf die kommende Spielzeit ein. Dann lernt die 1,84 Meter große Angreiferin mit der Trikotnummer 9 auch ihre neuen Kolleginnen kennen. „Ich bin sehr aufgeregt, nun in einem Erstliga-Team in Deutschland zu spielen. Das ist mein erster Verein im Ausland.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert