Galatasaray ist zu Gast bei Evivo Düren

Von: Franz Sistemich
Letzte Aktualisierung:
Könnte Fabian Kohl vertreten:
Könnte Fabian Kohl vertreten: Joe Demeike nimmt gewohnt zuverlässig des Gegners Aufschläge an. Foto: sis

Düren. Dreieinhalb Wochen wäre Evivo wegen der Vor-Qualifikation für die Olympischen Spiele ohne eine einzige Partie. Dies wäre keine optimale Vorbereitung auf das erste Meisterschaftsspiel nach der Pause gegen den VC Gotha am Mittwoch, 30. November.

Also veranstaltet der Tabellenneunte der Volleyball-Bundesliga ein Turnier. Gespielt wird in der Arena Kreis Düren von Freitag, 18. November, bis Sonntag, 20. November. Das Turnier hat auch einen Namen: Lalee-Cup heißt der Vergleichskampf, an dem neben Evivo und den RWE Volleys Bottrop das belgische Spitzenteam Noliko Maaseik und der türkische Top-Klub Galatasaray Istanbul in einem nicht unbedingt üblichen Turniermodus spielen (Spielplan siehe Infokasten).

Namensgeber ist ein international tätiger Teppichproduzent und Händler mit Hauptsitz in Düren, der Dürens Volleyballer sponsert. Über die Firma und über den ehemaligen Bundesligatrainer Gürsel Yesilkas, gegen den Dürens Teammanager Michael Overhage während seiner aktiven Zeit auch schon gespielt hat, kam der Kontakt zu Galatasaray Istanbul zustande.

„Wir haben eine große türkische Gemeinde in Düren. Doch nur wenige unserer türkischen Mitbürger kommen zu Spielen von Evivo Düren”, hofft Overhage, dass einerseits an den Turniertage nviele türkische Dürener in die Arena kommen, andererseits damit auch das Interesse der türkischen Sportfans für Evivo geweckt wird. Das Turnier soll bei allem sportlichen Ehrgeiz auch der Völkerverständigung dienen, es soll ein Kulturfest sein, bei dem der „Ideal Bildungsverein” während der drei Tage türkische Spezialitäten anbieten wird.

Möglicherweise erleben Dürens Volleyballfans eine Premiere: Sollte Fabian Kohl an dem Turnierwochenende noch bei der Nationalmannschaft weilen, wird Joe Demeike als Libero auflaufen. Michael Oberhage ist voll des Lobes über den US-Amerikaner: „Er hat unsere Erwartungen erfüllt. Seine Aufgaben im Spiel erfüllt er zu unseren vollsten Zufriedenheit.”

Der Spielplan des „Lalee-Cups” in der Arena

Freitag, 18. November, 19.30 Uhr: Noliko Maaseik - Galatasaray Istanbul

Samstag, 19. November, 19.30 Uhr: Galatasaray Istanbul - Evivo Düren

Sonntag, 20. November, 18 Uhr: Noliko Maaseik - Evivo, anschließend Galatasaray Istanbul - RWE Volleys Bottrop

Der Eintritt kostet an allen Tagen fünf Euro. Inhaber von Dauerkarten haben freien Eintritt. Die Eintrittskarte für die drei Turniertage kostet zwölf Euro.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert