Düren - Evivo: Spektakulärer Einsatz von Fabian Kohl in Berlin

Evivo: Spektakulärer Einsatz von Fabian Kohl in Berlin

Von: Franz Sistemich
Letzte Aktualisierung:
sport-artur
Schmettert für Düren: Artur Augustyn feierte mit Evivo beim SC Charlottenburg Berlin den neunten Sieg in Folge.

Düren. Sebastian Fuchs war frustriert: Man habe lange das Gefühl gehabt, sagte der Diagonalangreifer des SCC Berlin, gegen eine Gummiwand angreifen zu müssen. Es war aber auch verhext aus Sicht der Charlottenburger: Sie konnten angreifen, wie sie wollten, immer wieder brachte Evivo den Ball zurück - ob per Block oder über die Feldabwehr.

Und so kam es oft, wie es kommen musste: Die Hauptstädter wollten unbedingt punkten und verloren so Lockerheit und Übersicht.

In seiner Ansicht stand Fuchs nach der 0:3-Niederlage nicht alleine da. Dürens Zuspieler Ilja Wiederschein sah die Vorteile Dürens vor allem im Bereich der Block- und Feldabwehr an jenem Daisy-verschneiten Sonntag in der Max-Schmeling-Halle am Prenzlauer Berg. Es gab aber auch andere Düren Vorteile für die Spieler von der Rur: die mannschaftliche Geschlossenheit beispielsweise.

Mit ihr kompensierte das Team die wenig berauschende Leistung von Christian Dünnes im ersten Satz: „Wir haben praktisch ohne ihn gespielt und trotzdem gewonnen, weil halt andere für ihn eingesprungen sind”, sagte Anton.

Jeder setzte sich für jeden im Team ein, jeder versuchte jeden Angriff der Berliner abzuwehren. Da verschwand auch schon mal ein Spieler hinter der Bande. Es war Fabian Kohl, der Libero, der einem schier aussichtslosen Ball hinterherlief, ihn erfolgreich zurück ins Spiel brachte und dabei über die Werbung purzelte. Zwar verwandelte der SCC den nächsten Angriff, doch der Applaus der 3825 Zuschauer galt auch dem Dürener Libero.

Ob Kohl mit seinen Teamkollegen auch 3:0 morgen gegen Aufsteiger Bühl mit Heriberto Quero und Vladimir Rakic gewinnt, ist Sven Anton egal: „Hauptsache, wir gewinnen Mittwoch ab 19.30 Uhr, der Rest zählt nicht.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert