Düren - Evivo schiebt sich auf Platz drei vor

Evivo schiebt sich auf Platz drei vor

Von: Guido Jansen
Letzte Aktualisierung:

Düren. Mit dem neunten Pflichtspiel-Sieg in Folge hat Evivo Düren in der Volleyball-Bundesliga einen weiteren, wichtigen Schritt in Richtung einer guten Platzierung für die Playoff-Endrunde gemacht.

Nach dem 3:1-Heimsieg (25:18, 20:25, 27:25, 25:9) über den bisherigen Tabellendritten EnBW TV Rottenburg zieht Düren in der Tabelle an den Schwaben vorbei.

Die Satzergebnisse verraten es: Düren hatte zwei Sätze lang viel Mühe mit dem Überraschungsteam der Liga. Nach einem klar gewonnenen ersten Satz fiel Düren in ein Loch, produzierte Fehler und die Gäste, die über die gesamte Partie mit einer besseren Annahme gefielen, blockten in dieser Phase sehr stark. Düren lag schon 10:19 zurück, fand aber noch einmal zurück in die Partie. Der zweite Satz war zwar verloren, Düren hatte die Schwächephase jedoch überstanden.

Im dritten Satz deuteten die Gäste an, warum Düren erst jetzt an den Rottenburgern vorbeiziehen konnten. Die Mannschaft des emotionalen Trainer Hans Müller-Angstenberger kämpfte ebenso intensiv um jeden Ball wie Düren, glich nach 21:23-Rückstand aus, mit dass Jan Umlauft den wichtigsten Ball der Partie schlug. Einen verunglückten Pass drückte er mit dem schwachen Linken Arm in den Block der Gäste und besorgte das viel umjubelte 27:25.

Bis dahin hatten die 900 Zuschauer in der Arena Kreis Düren ein höchst unterhaltsames Spiel gesehen, in dem sich Düren gegen einen spielstarken Gegner, die eigenen Verletzungsprobleme und die Tatsache, dass nach dem Einzug in das Pokalfinale nicht alles von selbst klappt, zu kämpfen. Und genau das kann Evivo: Kämpfen - auch wennd as spielerische Niveau nicht immer stimmt.

Zeit zum Verschnaufen bleibt Evivo nicht: Sonntag steht das nächste Spitzenspiel beim SCC Berlin an. Und am kommenden Mittwoch ist der Aufsteiger TV Bühl mit dem langjährigen Dürener Angreifer Heriberto Quero an der Rur zu Gast.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert