Düren - Evivo ringt dem VfB einen Satz ab

Evivo ringt dem VfB einen Satz ab

Von: sis
Letzte Aktualisierung:
evivo-vfb-bild
Evivo Düren hat auch das zweite Habfinalspiel gegen den VfB Friedrichshafen verloren.

Düren. Evivo Düren hat auch das zweite Habfinalspiel gegen den VfB Friedrichshafen verloren: 1:3 unterlagen die Hausherren am Samstagabend in der Arena Kreis Düren. Die Sätze: 22:25, 22:25, 25:19, 14:25.

Der VfB trifft nun in den maximal fünf Finalspielen auf den SSC Berlin. Die Hauptstädter verwehrten Generali Haching mit zwei Siegen den Einzug in die Endspiele.

Düren wehrte sich, Düren kämpfte, Düren musste zwei Sätze aber doch das reifere Spiel der Gäste, die ohne ihren Spielführer Joao Jose (Magendarm) antraten anerkennen. Doch ohne Satzgewinn wollten sich die Gastgeber von den 1800 Zuschauern nicht verabschieden.

Profitierten sie zu Beginn des dritten Satzes von VfB-Fehlern, so packten im weiteren Verlauf Bock und Feldabwehr Evivos immer häufiger zu. Die Häfler wurden nervöser, den Dürener gelangen Punkte auch mit Verlegenheitsschlägen. Und dann gab es auch noch ausgleichende Gerechtigkeit: War beim 25. Punkt der Friedrichshafener im zweiten Satz der Ball beim Häfler-Aufschlag von der Netzkante ins Dürener Feld geplumpst, so fiel er nun bei 24:19 für Düren bei VfB-Aufschlag ins Gästefeld zurück.

Die Fans waren aus dem Häusschen, die Häfler sauer. Und sie reagieten im vierten Satz: Schnell setzten sich sich mit 7:3 ab, brachten Satz und Spiel routiniert über die Bühne. Doch die Fans feierten Evivo Düren.

Nach der Partie verabschiedete Evivo unter großem Applaus der Zuschauer Trainer Sven Anton.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert