Evivo packt es nicht

Letzte Aktualisierung:

Halle/Westfalen. Es hat nicht sollen sein. Volleyball-Bundesligist Evivo Düren hat das Finale um den Deutschen Volleyball-Pokal verloren, denkbar knapp in fünf Sätzen.

Vor 10.500 Zuschauern unterlag das Team von Trainer Sven Anton gegen Generali Unterhaching in Halle/Westfalen mit 25:21, 25:23, 14:25, 14:25, 10:15. Damit bleibt der große Traum von Evivo weiter unerfüllt: Düren ist weiterhin ohne Titel.

Die Enttäuschung war entsprechend groß, zumal die Dürener fulminant gestartet sind und locker die ersten beiden Sätze nach Hause brachten. Aber dann riss der Faden, Haching wurde immer stärker und sicherer. Satz drei und vier gingen an die Süddeutschen, völlig verdient. Der fünfte Durchgang musste die Entscheidung bringen.

Düren schaffte es nicht mehr, so ins Spiel zurück zu kommen, wie es notwendig gewesen wäre, um die mental jetzt stärkeren Hachinger zu bezwingen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert