Evivo: Nächster Rückschlag auf dem Weg in die Play-offs

Von: ja
Letzte Aktualisierung:

Rottenburg/Düren. Das erste „Endspiel” im Kampf um den Einzug ins Play-off-Viertelfinale hat Evivo verloren.

Dürens Volleyballer unterlagen am frühen Abend beim Tabellenvorletzten TV Rottenburg mit 1:3 (20:25, 31:29, 21:15 und 16:25) und müssen nun die beiden letzten ausstehenden Spiele unbedingt gewinnen, um das Minimalziel noch zu erreichen

Auf einen „heißen Tanz” hatte sich Evivo-Trainer Söhnke Hinz zwar vor der Partie eingestellt, musste dann aber mit ansehen, wie das drohende Play-off-Aus seine Spieler von Beginn an zu lähmen schien. Zachrich & Co. leisteten sich - teilweise von einem Magen-Darm-Infekt gezeichnet - unzählige vermeidbare Fehler.

Immer wieder landeten Aufschläge im Aus oder im Netz, fanden Schmetterschläge nicht ihr Ziel. Die Gastgeber brauchten nur auf Fehler zu warten und die Punkte einzusammeln.

Erst im zweiten Durchgang sahen die mitgereisten Evivo-Fans ein wenig Licht am Horizont, als ihr Team 16:12 führte. Doch die Freude währte nur kurz. Punkt für Punkt kamen die Rottenburger zurück, glichen aus, wehrten zwei Satzbälle ab, um dann selbst zwei zu vergeben. Evivo kämpfte. Und hatte Erfolg.

Doch wer gedacht hätte, mit dem Satzausgleich würde sich das Blatt vielleicht wenden, sah sich getäuscht. Mit Beginn des dritten Durchgangs hatten die Gastgeber, die Evivo noch beim 3:0-Hinspielsieg sicher im Griff hatte, erneut die Nase vorn, zogen über 8:5 und 16:12 davon und ließen sich den Satzgewinn nicht mehr nehmen.

Bezeichnend für die Dürener Leistung: Ein missglückter Aufschlag von Matthias Böhme besiegelte das 21:25. Im vierten Satz kamen dann auch noch technische Mängel hinzu, so dass der Stachel der Enttäuschung bei Söhnke Hinz am Ende tief saß. „Wir sind mit der Situation einfach nicht klargekommen”, erklärte der Trainer. „Uns fehlt einfach in allen Bereichen der Spieler, der Verantwortung übernimmt.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert