Evivo fiebert Heimpremiere im neuen Jahr entgegen

Letzte Aktualisierung:
6614993.jpg
Michael Mücke, der Trainer von Evivo Düren, erwartet eine „ganz schwere Aufgabe“ für sein Team. Foto: sport/Köhn

Düren. Über sechs Wochen sind vergangen seit dem jüngsten Heimspiel des Volleyball-Bundesligisten Evivo Düren. Die lange Pause ist der WM-Qualifikation geschuldet, die die Nationalmannschaft erfolgreich absolviert hat. Jetzt legen Dürens Volleyballer wieder vor heimischen Publikum los.

Am Dienstag um 20 Uhr empfängt Evivo den TV Rottenburg in der Arena Kreis Düren. Eine Partie, dem das Dürener Team mit viel Spannung entgegen fiebert. Schließlich geht es zum Start der Rückrunde bereits um viel. Düren hat als Ziel ausgegeben, Platz fünf in der Liga zu verteidigen. Mit einem Sieg gegen Rottenburg könnte evivo einen unmittelbaren Konkurrenten im Rennen um Platz fünf zunächst einmal auf Distanz halten und so einen wichtigen Schritt in Richtung Direktqualifikation für die Playoffs machen.

„Auf uns wartet eine ganz schwere Aufgabe“, sagt evivo-Trainer Michael Mücke. „Rottenburg ist eine sehr kampfstarke Mannschaft. Da müssen wir von Anfang an dagegen halten.“ Viel Energie muss das Dürener Team aufbringen, aber auch gleichzeitig ein möglichst konstantes Niveau. Beim ersten Spiel des Jahres in Moers zeigte evivo noch in jedem Satz Durchhänger, die letztlich den Sieg kosteten.

Für das Spiel gegen Rottenburg setzt die Mannschaft darauf, nach den aufgrund zahlreicher Verletzungsprobleme schwierigen Wochen über Weihnachten wieder zurück zur Form vor der Pause zu finden. „Man merkt dem Team an, dass wir jetzt wieder komplett sind. Wir steigern uns im Moment“, sagt Mücke. Ziel ist es, den Kampfgeist aus der Hinrunde wiederzufinden. Und natürlich, die drei Punkte in der heimischen Arena zu behalten. „Außerdem ist es wichtig, dass wir es schaffen, direkt im ersten Heimspiel des Jahres klar zu machen, dass die Arena eine Festung ist, die andere Teams nur schwer einnehmen können“, sagt der Trainer. Mit Rottenburg erwartet evivo einen Gegner, der kompakt, kampfstark und eingespielt ist. Eine echte Herausforderung. Das haben auch die jüngsten Duelle beider Teams gezeigt, die allesamt hart umkämpft waren. Die Fans dürfen sich also auf ein intensives Spiel freuen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert