Düren - Evivo Düren muss auf Olieman verzichten

Evivo Düren muss auf Olieman verzichten

Von: sis
Letzte Aktualisierung:

Düren. Als die Volleyballer von Evivo Düren am Dienstag das Flugzeug nach Polen bestiegen, fehlte kurzfristig ein Akteur: Michel Olieman, der Diagonalangreifer. Der Niederländer macht aus privaten Gründen die Reise zum heutigen Viertelfinalhinspiel im CEV-Pokal nicht mit.

Und damit vergrößern sich die personellen Probleme der Rheinländer vor der Partie beim aktuellen Dritten der polnischen Liga, Asseco Resovia Rzeszow, fehlen doch weiter Mittelblocker Stefan Hübner und Libero Fabian Kohl. Letzterer wird wieder von Till Lieber, dem Stand-by-Libero, vertreten.

Weil Olieman fehlt und Christian Dünnes weiterhin geschont wird, muss Zonzon wie im Pokalspiel gegen den VfB Friedrichshafen die Hauptlast als Diagonalangreifer tragen. Dann wird er als Mittelblocker fehlen.

Angesichts der erneuten personellen Schwächung und der Stärke der Polen spricht keiner von einem Sieg: „Wir wollen versuchen, unser bestes Niveau abzurufen”, wünscht sich Anton, der die Partie in Polen auch als Vorbereitung auf das Bundesligaspiel am Samstag in Rottenburg betrachtet. Aus diesem Grund wird Evivo auch am Donnerstag nach der Landung in Frankfurt im dortigen Volleyball-Internat Quartier beziehen und von Hessen aus nach Baden-Württemberg reisen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert