Evivo Düren: Drittes Spiel mit Spaß und Emotionen erzwingen

Von: sis
Letzte Aktualisierung:
7425391.jpg
Eine Szene aus dem ersten Spiel der Play-off-Runde: Vergeblich versuchen Jelle Hilarius, Georg Klein und Matthias Pompe, einen Angriff von Joseph Sunder abzuwehren. Foto: Guido Jansen

Düren. Die Partie am Sonntag könnte die letzte der Saison für den Volleyball-Bundesligisten Evivo Düren sein. Verlieren die Mannen von Trainer Michael Mücke die Heimpartie, das Rückspiel gegen den TV Ingersoll Bühl, dann haben die Spieler aus der Nähe von Baden-Baden mit dem zweiten Sieg im zweiten Spiel das Halbfinale erreicht.

1:3 unterlegen sind die Dürener am Mittwoch zum Auftakt der Play-off-Runde im Badischen, weil die Hausherren den stärkeren Service im Angebot hatten. Evivos Annahmespezialisten kamen nicht klar mit dem Druck der Bühler Aufschläge.

Auf der anderen Seite übten die Rheinländer mit ihren Aufschlägen zu wenig Wirkung auf die Bühler Annahme aus. Und so sagt Jelle Hilarius, Dürens niederländischer Akteur, folgerichtig: „Wir müssen uns bei unseren Aufschlägen und in der Annahme steigern, dann können wir Bühl schlagen und das dritte Spiel am Mittwoch erzwingen.“

Der 2,03 Meter große Spieler aus dem westlichen Nachbarland greift wieder über die Diagonalposition an. Sebastian Gevert, Dürens etatmäßiger Diagonalangreifer, fällt auch im Rückspiel wegen seiner Hüftprobleme aus.

In Bühl machte Hilarius seine Sache gut. Morgen will der niederländische Meister und Pokalsieger mit seinen Teamkollegen den Wunsch seines Trainers Michael Mücke erfüllen, um das entscheidende Spiel um den Einzug in das Halbfinale zu erzwingen: „Wir wollen unseren Fans eine tolle Partie bieten und zeigen, mit wie viel Herz die Mannschaft kämpft“, sagt der Coach.

Einsatz gezeigt haben die Dürener auch in Bühl: „Der Kampfgeist hat mir gefallen“, sagt Michael Mücke und hofft, dass seine Jungs neben eben diesem Kampfgeist auf die Leistung von Mittwoch noch ein paar Prozent drauflegen.

„Wir wissen, was wir können, und wir wollen unser Bestes geben“, kündigt Hilarius an. Mit Spaß und Emotionen getreu seinem Lebensmotto: „Enjoy the show.“ Die Partie wird am Sonntag um 18 Uhr in der Arena Kreis Düren angepfiffen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert