Evivo: Die sechste Niederlage in Folge

Von: sis
Letzte Aktualisierung:

Düren. So stark Evivo auch gegen den VC Gotha begann, so leicht machten es Dürens Volleyballer dem Gast, mit einem 3:0-Sieg in den Osten der Republik zurückkehren zu können.

Der VC Gotha siegte am Mittwochabend in der Arena Kreis Düren 25:23, 25:21, 25:19. 1500 Zuschauer sahen die zwei Seiten Evivos. Die Hausherren, bei denen Thomas Kocian für Merten Krüger zum ersten Mal auf der Position des Zuspielers begann, starteten stark, führten 10:4 und 17:10.

Doch dann war es mit der Herrlichkeit vorbei: Der Gast dominierte immer mehr, Evivos Angreifer setzten sich gegen Block und Feldabwehr immer weniger durch. Die Folge war der 18:18-Gleichstand. Evivo wackelte mehr und mehr, und die letzten Punkte für Gotha im ersten Satz produzierte in der Regel Evivo.

Satz 2 verlief punktemäßig lange ausgeglichen - bis die Schlussphase begann: Evivo punktete für Gotha. Hoffnung keimte im dritten Satz auf, als Böhme mit starken Aufschlägen Evivo in Front brachte. Die zehnminütige Pause schien den Hausherren zu neuem Elan verholfen zu haben. Doch nach dem 9:4 häuften sich bei Evivo wieder die Annahmeprobleme, landeten die Angriffe im Block oder im Aus.

Gotha ging 12:10 in Führung. Zwar ließ Böhme zunächst den Rückstand nicht größer werden, aber die Endphase des Spiels glich der Endphase des zweiten Satzes: Gotha durfte sich über Evivos Fehler freuen. Die Dürener Zuschauer pfiffen nach dem letzten Ballwechsel.

Evivo steckt nach der sechsten Niederlage in Folge und bei nur zwei Siegen tief im Abstiegskampf.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert