Evivo: Der sechste Australier denkt Satz für Satz

Von: sis
Letzte Aktualisierung:
sport-young-bild
Fingerspitzengefühl bewies Dürens Zuspieler Matthew Young in bisher 240 Länderspielen für seine Heimat Australien. Foto: Sistemich

Düren. Als sechster Australier trägt er das Trikot des Dürener Volleyball-Bundesligisten: Matthew Young, der 29-jährige Zuspieler. Als Nummer 2 hat er seinen Beitrag geleistet, dass Evivo trotz aller (Verletzungs-)Probleme wieder in die Spur kam. Dass so mancher Erfolg erkämpft werden musste, nimmt Young nicht tragisch.

„Sieg ist Sieg. Und es ist gut, dass unsere junge Mannschaft trotz schwieriger Situationen in so manchem Spiel noch gewonnen hat. Solche Erfahrungen sind gut für die Entwicklung des Teams.”

Diese geht am Mittwoch weiter: „Jeder erwartet von uns einen 3:0-Sieg. Aber der VCO Berlin hat nichts zu verlieren”, glaubt Young. Und deshalb gilt für ihn: „Punkt für Punkt, Satz für Satz denken.” Und mit dem dank des erkämpften Sieges gegen Mitteldeutschland weiter gewonnenen Selbstvertrauens die Aufholjagd fortsetzen.

Fabian Kohl wird im Spiel beim VCO als Libero agieren. Seit zwei Wochen trainiert Kohl nach seiner Knie-OP wieder mit. „Diese Partie gegen die Junioren-Nationalmannschaft ist die richtige Gelegenheit, um Spielpraxis zu bekommen”, sagte Trainer Sven Anton. Till Lieber kann sich somit wieder ganz auf das Mathematikstudium konzentrieren.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert