Evivo braucht für den Sieg fast zwei Stunden

Von: sis
Letzte Aktualisierung:

Düren. Volleyball-Bundesligist Evivo Düren brauchte am Samstagabend fast zwei Stunden für die Revanche: Mit 3:2, so war das Hinspiel verlorengegangen, besiegte die Mannschaft von Trainer Sven Anton den CV Mitteldeutschland.

Die Sätze: 25:22, 23:25, 15:25, 25:17 und 15:13. Im dritten Satz des Rückrundenauftakts war Evivo total von der Rolle, im vierten übernahmen die Gastgeber aber unbeeindruckt vom deutlichen Satzverlust das Kommando.

Auch im entscheidenden Tiebreak führten die Dürener vor 1500 Zuschauer, um sich dann aber das Leben wieder schwer zu machen. Die Erleichterung war nach dem 15:13 um so größer.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert