Erst nervös, dann stark: Evivo Düren siegt zum Saisonauftakt

Von: jan
Letzte Aktualisierung:
Evivo KW 2012
Sicher in der Annahme der gegnerischen Aufschläge: Dürens Neuzugänge Aljosa Urnaut (links) und Blair Bann. Foto: Guido Jansen

Düren. Evivo Düren hat das Auftaktspiel in der Volleyball-Bundesliga gewonnen. Mit 3:1 (23:25, 25:21, 25:20, 25:18) gewann die Mannschaft des neuen Trainers Michael Mücke gegen den Angstgegner Netzhoppers Königs Wusterhausen Bestensee.

Zu Beginn war der Mannschaft, die aus sieben neuen Spielern besteht, die Nervosität deutlich anzumerken. "Die meisten Neuzugänge sind eine solche Kulisse nicht gewohnt. Da kann das schon mal passieren", sagte Mücke nach der Partie. Ab Satz zwei schaffte es die Mannschaft dann trotzdem, die 1800 Zuschauer in der Arena Kreis Düren zu begeistern.

Vor allem in der Abwehr war Evivo stark, zudem wurde der neue Hauptangreifer Sebastian Gevert aus Chile im Verlauf der Partie immer sicherer und folgerichtig zum besten Mann auf dem Platz gewählt.
Am Sonntag um 16 Uhr tritt Düren zum zweiten Spiel beim Moerser SC an.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert