Der Gewinner darf Europas Spitzenteams aufmischen

Von: jan
Letzte Aktualisierung:

Düren. Zum ersten Mal seit vier Jahren gibt es im Herbst 2010 wieder zwei Startplätze für deutsche Teams in der Champions League der Herren.

Neben dem deutschen Meister qualifiziert sich auch der Pokalsieger für den weltweit besten Wettbewerb für Vereinsmannschaften. Mit anderen Wort: Wird Evivo Düren am Sonntag Pokalsieger, dann steht der Verein ab dem Herbst vor einer großen Aufgabe.

Im Gegensatz zu anderen Sportarten müssen die Volleyballer in Deutschland Geld mitbringen, um in der Elite-Liga spielen zu können. Die Vorschriften des Europäischen Verbandes (CEV) sind streng und verlangen unter anderem ausgiebige Fernsehpräsenz. In der Saison 2006/07 hat es letztmals zwei Startplätze für Deutschland gegeben - damals mit dem VfB Friedrichshafen und Evivo Düren.

Eine Konsequenz für Evivo: Die Kosten für das Kaufen eines Sendeplatzes und das Geld für die TV-Produktion haben so viel Geld verschlungen, dass der Klub von der Rur in den folgenden beiden Jahren einen rigorosen Sparkurs fahren musste. „Sportlich ist das eine tolle Sache”, betonte der Sportliche Leiter Goswin Caro.

Der Vergleich mit europäischen Spitzenteams habe der Mannschaft damals sehr weiter geholfen: „Sollten wir Pokalsieger werden und damit einen Startplatz in der Champions League haben, dann nehmen wir nur unter der Bedingung teil, dass uns das finanziell nicht schadet. Wir werden es nicht noch einmal riskieren, unseren Erfolg in Gefahr zu bringen.” Gewinnt Evivo am Sonntag im westfälischen Halle das Duell mit Titelverteidiger Generali Haching, dann geht die Suche nach Sponsoren und TV-Partnern los. Im Juni muss der Pokalsieger wissen, ob er das finanzielle Risiko stemmen kann. Dann läuft die Meldefrist bei der CEV ab.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert