Bittere Niederlage für Evivo Düren

Von: Guido Jansen
Letzte Aktualisierung:
Düren Wusterhausen
War Dürens stärkster Spieler: Angreifer Tim Elsner. Foto: Guido Jansen

Düren. In der Volleyball-Bundesliga hat Evivo Düren sein zweites Heimspiel verloren. Fast schon traditionell gab es eine Niederlage gegen den Netzhoppers Königs Wusterhausen Bestensee.

Mit 1:3 (22:25, 28:26, 17:25, 22:25) war Evivo vor 1600 Zuschauern in der Arena Kreis Düren unterlegen. Damit setzt sich eine unliebsame Serie fort. Sieben Mal in Folge hat Düren jetzt gegen die Volleyballer aus Brandenburg verloren.

Der Sieg für die Mannschaft von Dürens Ex-Trainer Mirko Culic ging in Ordnung, weil die Mannschaft ingesamt variabler spielte. Das lag auch daran, dass Düren im Aufschlag einen schwachen Tag erwischt hatte. Für Düren geht es am Mittwoch weiter. Um 19.30 Uhr ist der TV Bühl in der Arena Kreis Düren zu Gast.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert