Alemannias Frauen peilen die 18-Punkte-Marke an

Von: sis/eck
Letzte Aktualisierung:

Aachen/Düren. „Mit achtzehn Punkten müsste der Klassenerhalt gesichert sein”, kalkuliert Stefan Falter. Diese Marke will der Trainer der Bundesliga-Frauen von Alemannia Aachen möglichst schon am heutigen Samstag erreichen.

Um 19 Uhr geht es in der heimischen Halle an der Neuköllner Straße gegen das sieglose „Schlusslicht”, das Team VCO Berlin. Die nahezu komplette Juniorinnen-Nationalmannschaft ist zwar krasser Außenseiter, aber auch bekannt dafür, dass sie topfit ist und nie nachgibt. Darauf sind die „ladies in black”, die keinesfalls überheblich auftreten werden, vorbereitet.

Der erste Satz des Hinspiels stellte sich als Schwerstarbeit heraus: 40 Minuten musste Evivo kämpfen, ehe der Abschnitt mit 35:33 gewonnen worden war. Die beiden nächsten Sätze gestalteten sich einfacher. Und Düren ließ dem TV Bühl beim 3:0 keine Chance mehr. Zum dritten Mal hatte Düren das Team aus Baden-Württemberg mit diesem Ergebnis bezwungen. Morgen will, besser muss Düren die makellose Bilanz gegen Bühl fortsetzen.

Im Kampf um den vierten Platz vor der Play-off-Runde darf sich die Mannschaft von Trainer Sven Anton keine Blöße geben: „Ein Sieg ist einfach Pflicht”, fordert der Coach auch mit Blick auf den Abstand gegenüber den Teams aus der unteren Tabellenhälfte. Die Niederlage gegen den SCC Berlin haben die Dürener abgehakt. Wie gegen die Charlottenburger wollen sie in der engen und niedrigen Halle beim TV Bühl an der starken Abwehrleistungen anknüpfen und in anderen Elementen zulegen: „Da hat nicht alles funktioniert”, fordert Anton eine Leistungssteigerung.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert