Wegberg-Beeck - Wegberg-Beeck: Erstes Tor erzielt, trotzdem deutlich verloren

Wegberg-Beeck: Erstes Tor erzielt, trotzdem deutlich verloren

Von: André Nückel
Letzte Aktualisierung:

Wegberg-Beeck. Der FC Wegberg-Beeck verliert auch das fünfte Saisonspiel in der Regionalliga West: Gegen Mitaufsteiger SSVg Velbert 02 unterliegt die Elf von Friedel Henßen mit 2:6 (0:4), zeigte aber in der zweiten Halbzeit eine ansprechende Leistung.

Bereits nach sieben Minuten musste Patrick Nettekoven, Neuzugang zwischen den Pfosten, hinter sich greifen, nachdem Dominik Bischoff im eigenen Strafraum den Ball mit der Hand gespielt hatte. Jeffrey Tumanan verwandelte den fälligen Elfmeter sicher. Bis zur Halbzeit erhöhten Tumanan (22.), Milko Trisic (32.) und Philipp Schmidt (39.) auf den Pausenstand.

Mit dem Seitenwechsel ging ein Ruck durch die Heimelf. Zwar konnte Tim Winking einen Nettekoven-Fehler zum 0:5 ausnutzen (56.), aber fortan spielte nur noch Wegberg. Zahlreiche Großchancen wurden zunächst liegen gelassen, ehe Jakob Zumbe einen Abschluss von Arian Berkigt in das eigene Tor lenkte (64.). Fast schon symptomatisch, dass das erste Tor der „Kleeblätter“ in der vierten Liga ein Eigentor ist. Berkigt sorgte in der 78. Minute mit einem satten Distanzschuss für den 2:6-Endstand, zuvor erzielte Tumanan sein drittes Tor (76.). FC Wegberg-Beeck: Nettekoven – Thelen, Walbaum, Ajani, Karamarko – Wirtz (72. Lambertz), Azin, Ribeiro, Bischoff (58. Richter) – Berkigt, Dagistan

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert