Ümit Özat verlässt den 1. FC Köln

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:
Özat
Ümit Özat vom 1. FC Köln. Foto: dpa

Köln. Der 1. FC Köln und Ümit Özat gehen getrennte Wege. Wie der Fußball-Bundesligist am Montag mitteilte, wurde der Vertrag mit dem Trainer-Assistenten aufgelöst.

Damit sei man „der dringlichen Bitte” des ehemaligen Profis nachgekommen, das Arbeitsverhältnis „aus familiären Gründen schnellstmöglich” zu beenden.

Özat will mit seiner Familie zurück in die Türkei ziehen, um sich um den schwer erkrankten Schwiegervater zu kümmern. Ümit: „Es ist für mich eine sehr schwere Situation. Der FC und auch Köln sind für mich Heimat geworden. Ich liebe diesen Club und diese Stadt und fühle mich als Kölner.”

Der Türke war im August 2008 in der Partie der Kölner beim Karlsruher SC kollabiert. Damals war bei ihm eine Herzmuskel- Entzündung festgestellt worden. Wegen dieser Erkrankung hatte er seine aktive Laufbahn im März 2009 beendet. Die Kölner hatten ihm eine Ausbildung zum Fußball-Lehrer ermöglicht.

Die Homepage wurde aktualisiert