Mönchengladbach/Aachen - Stranzl bleibt doch noch ein Jahr

Stranzl bleibt doch noch ein Jahr

Von: fö
Letzte Aktualisierung:
4670990.jpg
Borussen-Fans werden auch applaudieren, dass er noch ein Jahr bleibt: Martin Stranzl.

Mönchengladbach/Aachen. Die gute Laune der Fans wird auch nicht getrübt, sollte Borussia Mönchengladbach Donnerstag in Nyon (13.45/Eurosport) Dnjepr Dnjepropetrowsk aus der Ukraine oder der rumänische Klub CFR Cluj als Gegner im Sechszehntelfinale der Europa League zugelost werden. Denn eine Nachricht von Mittwoch ist für viele Borussen so gut, dass keine schlechte die Stimmung trüben könnte.

Martin Stranzl, 32, hat einen Entschluss gefasst und wird nicht wie geplant am Saisonende aus familiären Gründen in seine Heimat nach Österreich zurückkehren, sondern eine weitere Saison als Kopf der Mannschaft fungieren. So wie er es bereits im März diesen Jahres im Gespräch mit unserer Zeitung zu seinem Karriereende 2013 erstmals angedeutet hatte. „Man soll nie nie sagen...“

„Für mich war ausschlaggebend, dass der Verein mir so großes Vertrauen entgegenbringt“, erklärte Stranzl, der mit seiner Familie in Meerbusch (Kreis Neuss) wohnt und sich dort sehr wohl fühlt. Die Bedeutung für den Verein beschreibt Sportdirektor Max Eberl so: „Martin ist in unserer jungen Mannschaft eine ganz wichtige Führungspersönlichkeit. Deshalb war es uns sehr wichtig, ihn ein weiteres Jahr bei uns zu haben.“

Stranzl kam im Januar 2011 von Spartak Moskau zur Borussia, gleichzeitig mit dem defensiven Mittelfeldspieler Havard Nordtveit (vom FC Arsenal). Und wie Stranzl ist der Norweger ein wichtiger Bestandteil des Teams. Der 22-Jährige, der in dieser Saison 26 von 27 Pflichtspielen bestritt, hat seinen 2014 auslaufenden Vertrag vorzeitig bis 2016 verlängert.

Aus diesem Kreis wird Donnerstag Borussias Gegner für die Runde der besten 32 in der Europa League ermittelt: FC Liverpool, Viktoria Pilsen, Girondins Bordeaux, Steaua Bukarest, Dnjepr Dnjepropetrowsk, KRC Genk, Rubin Kasan, Olympique Lyon, Lazio Rom, Metalist Charkow, FC Chelsea, CFR Cluj, Olympiakos Piräus, Benfica Lissabon.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert