Saisonstart: Borussia empfängt Hoffenheim - mit Dominguez?

Von: Benjamin Jansen
Letzte Aktualisierung:
Alvaro Dominguez
Wird er der Dante-Nachfolger? Alvaro Dominguez soll auf Max Eberls Wunschzettel stehen. Foto: dpa

Mönchengladbach. Der erste Liga-Gegner der Borussia in der neuen Saison steht fest: In zwei Monaten empfängt die Elf von Trainer Lucien Favre 1899 Hoffenheim im Borussia-Park. Das hat die Deutsche Fußball-Liga am Dienstagmittag bekanntgegeben - und damit den Countdown für Sportdirektor Max Eberl offiziell gestartet, der bis zum Trainingsauftakt am 2. Juli die letzten freien Planstellen im Gladbacher Kader besetzen will.

Zwei von drei Baustellen hat Eberl bereits geschlossen. Als Reus-Ersatz setzt Borussias Manager auf Peniel Mlapa und Branimir Hrgota. Und mit Luuk de Jong könnte die „Abteilung Angriff” schon bald einen prominenten Zugang erhalten. Im zentralen Mittelfeld soll Rekordeinkauf Granit Xhaka den Weggang von Roman Neustädter kompensieren. Nur die Suche nach einem Nachfolger für Abwehrchef Dante gestaltet sich überaus schwierig.

Nach Angaben der französischen Zeitung „Le Parisien” soll Wunschspieler Mapou Yanga-Mbiwa der Borussia abgesagt haben. Der 23-jährige Innenverteidiger des HSC Montpellier plant, seinen Vertrag beim französischen Meister zu erfüllen. Dadurch rückt der Spanier Alvaro Dominguez von Atletico Madrid auf Eberls Einkaufsliste wohl auf die Spitzenposition. Allerdings wäre der Spanier kein Schnäppchen: Zwischen fünf und acht Millionen Euro müsste Gladbachs Manager für den variablen Innenverteidiger, der auch auf der linken Abwehrseite einsetzbar ist, investieren.

So gut wie sicher ist dagegen der Wechsel von Rechtsverteidiger Tobias Levels: Der 23-Jährige bindet sich aller Voraussicht nach für zwei weitere Jahre an seinen bisherigen Leihklub Fortuna Düsseldorf. Er wird also beim Auftakt gegen Hoffenheim nicht dabei sein - dafür aber Alvaro Dominguez?
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert