Roda hat das Siegen doch nicht verlernt

Von: zva
Letzte Aktualisierung:

Kerkrade. Roda Kerkrade kann doch noch gewinnen: Zum ersten Mal in der aktuellen Ehrendivisions-Saison fuhr das Team von Ruud Brood einen Dreier ein. Gleich mit 3:0 wurde Willelm II Tilburg nach Hause geschickt.

Sanharib Malki nutzte eine Kopfballvorlage von Robbie Wielaert zur Führung kurz vor der Pause (39.). In der zweiten Hälfte drängte Tilburg auf den Ausgleich, doch die Roda-Abwehr stand sicher. Und durch die Einwechslung von Affane kam auch in die Offensive mehr Schwung. Der Lohn: Krisztián Németh per Kopf (74.) und Adil Ramzi (81.) erhöhten auf 3:0.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert