Personalprobleme schwinden: Petit, Pezzoni und Novakovic zurück

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:
novakovic
Die Kölner Verletzungssorgen werden weniger: Die zuletzt angeschlagenen Mittelfeldspieler Petit (Faserriss), Christopher Buchtmann (Schambeinentzündung), Verteidiger Kevin Pezzoni (Nasenbeinbruch) und Stürmer Milivoje Novakovic (Hüftprobleme, im Bild) kehrten am Mittwoch in das Mannschaftstraining des Tabellen-14. zurück. Foto: dapd

Köln. Beim Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln schwinden vor dem wichtigen Spiel am Samstag (15.30 Uhr/Sky) gegen Hertha BSC die Verletzungssorgen.

Die zuletzt angeschlagenen Mittelfeldspieler Petit (Faserriss), Christopher Buchtmann (Schambeinentzündung), Verteidiger Kevin Pezzoni (Nasenbeinbruch) und Stürmer Milivoje Novakovic (Hüftprobleme) kehrten am Mittwoch in das Mannschaftstraining des Tabellen-14. zurück.

„Es ist schön, jetzt wieder mehr Auswahl zu haben. Das verbessert die Trainingsqualität, es erleichtert einiges”, sagte Trainer Stale Solbakken.

Der tunesische Nationalspieler Ammar Jemal, der sich in der Partie gegen den Hamburger SV am 21. Spieltag einen Muskelfaserriss zugezogen hatte, will bald wieder in das Mannschaftstraining einsteigen. Martin Lanig (Schwellung des Knöchels) wird am Donnerstag zurückerwartet.

Nach zuletzt vier sieglosen Spielen sind die Kölner nur noch drei Punkte vom Relegationsplatz entfernt. Die Berliner rangieren zwei Zähler hinter dem FC auf Platz 15.

Die Homepage wurde aktualisiert