Nach Fan-Teilausschluss: Fortuna Düsseldorf verlost Plätze

Von: luk/dpa
Letzte Aktualisierung:
relegation düsseldorf berlin fortuna
Beim Düsseldorfer Relegations-Rückspiel hatte es Ausschreitungen gegeben. Foto: dpa

Düsseldorf. Borussia Mönchengladbachs erster Konkurrent in der anstehenden Fußball-Bundesliga-Saison, Fortuna Düsseldorf, reagiert mit einer kuriosen Maßnahme auf sein Zuschauer Problem: Ein Ticket-Losverfahren soll die Lösung sein.

Weil nach dem DFB-Sportgerichtsurteil in den Spielen gegen Gladbach am 1. September und gegen den SC Freiburg am 22. September nur 25.000 eigene Fans in die Esprit-Arena dürfen, aber allein 31.000 Dauerkarten verkauft wurden, soll nach Fortuna-Angaben vom Freitag nun der Zufall entscheiden.

Die etwas mehr als 17.000 Dauerkarteninhaber, die schon in der vergangenen Spielzeit ein Saisonticket hatten, können beide Begegnungen beobachten.

Für das weitere Kontingent von 8000 Plätzen werden aus allen Neubestellungen der neuen Saison jeweils 6000 Dauerkartenbesitzer ausgelost, die entweder das Spiel gegen Mönchengladbach oder das gegen Freiburg besuchen können.

Das Verfahren wurde in Gesprächen mit den Dachverbänden, Fanvertretern und dem Fanprojekt entwickelt. „Alle Beteiligten waren sich einig, dass es keine gerechte Lösung für alle geben kann”, ließ der Erstliga-Rückkehrer wissen.

Die nun gefundene Lösung „scheint jedoch die sinnvollste und transparenteste Variante zu sein”, denn es werde zumindest gewährleistet, dass kein neu hinzugekommener Dauerkarteninhaber von beiden Spielen ausgeschlossen wird.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert