MSV Duisburg schlägt Alemannia Aachen 3:2

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:
Jubel Alemannia
Auch in der kommenden Saison soll es wieder Grund zum Jubel geben - wie hier im Spiel gegen den MSV Duisburg. Alemannia Aachen startet am Montag ins Training. Foto: dpa

Duisburg. DFB-Pokalfinalist MSV Duisburg hat in der 2. Fußball-Bundesliga zurück in die Erfolgsspur gefunden. Am Freitag bezwang die Mannschaft von Trainer Milan Sasic Alemannia Aachen mit 3:2 (1:1) und konnte vorerst wieder den sechsten Tabellenplatz übernehmen.

Vor 13.147 Zuschauern im Duisburger Stadion erzielten Srdjan Baljak (40. Minute), Maurice Exslager (62.) und Goran Sukalo (85.) die Tore für die Hausherren. Für die Alemannia trafen Zoltan Stieber (45.+1) und Benjamin Auer (49.). Die Aachener, bei denen Keeper David Hohs einen Foulelfmeter von Sukalo (8.) parierte, verpassten die Möglichkeit, den MSV in der Tabelle zu überholen.

Duisburg musste auf Stürmer Stefan Maierhofer (Mittelfußbruch) und den gesperrten Verteidiger Olivier Veigneau verzichten, erarbeitete sich aber die besseren Torchancen. Nach Sukalos vergebenen Strafstoß schoss auch Ivica Banovic (21.) aus guter Position zu ungenau, ehe Baljak das 1:0 markierte. Aachen scheute zunächst das Risiko, war aber effektiv. Stieber schloss eine Kombination unmittelbar vor der Pause zum Ausgleich ab. Im zweiten Abschnitt traf Auer per Kopfball zur Führung der Gäste. Der MSV erhöhte in der Folge den Druck und wurde durch die Treffer von Exslager und Sukalo belohnt.

Die Homepage wurde aktualisiert