Mönchengladbach: Wer ersetzt Herrmann?

Von: fö
Letzte Aktualisierung:
Patrick Herrmann
Patrick Herrmann ist nach seinem Schlüsselbeinbruchin Düren operiert worden. Foto: dpa

Mönchengladbach. Lucien Favre ist kein Freund der Rotation. Der Trainer des Fußball-Bundesligisten Borussia Mönchengladbach setzt gerne auf Bewährtes, doch am Freitag (20.30 Uhr) gegen den Hamburger SV ist der Schweizer gezwungen, seine Erfolgself zu ändern.

Durch den Schlüsselbeinbruch von Patrick Herrmann, für Favre „derzeit einer der besten Offensivspieler in der Liga”, fehlt einer der Garanten des Erfolgs. Nicht nur rein statistisch, denn mit drei erzielten Toren, drei direkten Vorlagen und fünf Beteiligungen war der U 21-Nationalspieler an allen elf Rückrunden-Treffern beteiligt.

Wahrscheinlich wird Marco Reus, auch wenn er als Stürmer wesentlich torgefährlicher ist, wie zu Saisonbeginn die rechte Seite besetzten. Und im Angriff dürfte Mike Hanke, der genau wie Martin Stranzl und Thorben Marx wieder fit ist, mit Igor de Camargo beginnen.

Winter-Zugang Alexander Ring ist für Favre noch keine Alternative. Torwart Marc-André ter Stegen und Tony Jantschke stehen im Aufgebot der U 21-Nationalmannschaft für das EM-Qualifikationsspiel gegen Griechenland am kommenden Mittwoch in Halle/Saale.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert