Marseille muss gegen Gladbach auf Nationalstürmer Gignac verzichten

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Paris. Mönchengladbachs Europa-League-Gegner Olympique Marseille muss mindestens bis Anfang Dezember auf Nationalstürmer André-Pierre Gignac verzichten.

Der 26-Jährige habe am Sonntagabend im Ligaspiel bei Troyes (0:1) einen Bruch des linken Mittelfußknochens erlitten und werde sechs Wochen pausieren müssen, teilte Olympique am Montag auf der Clubhomepage mit. Damit fehlt Gignac Olympique nicht nur am Donnerstag in Mönchengladbach , sondern auch im Rückspiel der Gladbacher am 8. November in Marseille.

Gignac hatte in der Ligue 1 in acht Spielen fünf Tore erzielt. Er zog sich die Verletzung bei der 0:1-Niederlage beim bis dahin sieglosen Tabellenletzten Troyes ohne Einwirkung eines Gegenspielers bei einer Ballannahme zu. Durch die unerwartete Pleite musste Olympique am 9. Spieltag die Tabellenführung an den punktgleichen FC Paris Saint-Germain abgeben. Dank des besseren Torverhältnisses setzte sich Paris mit 19 Zählern an die Spitze vor Marseille und Olympique Lyon (18 Punkte).

Gignac schoss in 16 Länderspielen für Frankreich vier Treffer. Er beklagte, das Verletzungspech treffe ihn öfter als andere. „Ich bin aber ein Kämpfer, werde noch stärker zurückkommen”, versprach via auf Twitter.

Die Homepage wurde aktualisiert