„Marc und der Pfosten” retten die Borussia

Von: Heribert Förster
Letzte Aktualisierung:
Endstation: Bei Marc-André te
Endstation: Bei Marc-André ter Stegen scheiterte nicht nur Stefan Kießling. Foto: imago/Team 2

Leverkusen. Max Eberl überlegte nur kurz: „Ich weiß nicht, ob ich noch selbst auf dem Platz gestanden habe.” 2005 hat der Verteidiger seine Laufbahn beendet, und alle Augenzeugen der Partie in Leverkusen dürften den Sportdirektor bestätigen: So viele Schüsse auf das Tor der Borussia hat es schon eine gefühlte Ewigkeit nicht mehr gegeben.

27 Versuche der Gastgeber weist die offizielle Statistik aus, 31 hatte ein anderer gezählt, und hätte jemand 58 Leverkusener Torschüsse notiert, hätte auch niemand widersprochen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert