Kölner Özat zu Untersuchungen in die USA

Letzte Aktualisierung:
Özat
Ümit Özat vom 1. FC Köln. Foto: dpa

Köln. Der an einer Herzmuskelentzündung leidende Fußball-Profi Ümit Özat plant noch in dieser Spielzeit die Rückkehr in die Mannschaft des Bundesligisten 1. FC Köln. „Es ist mein Ziel, noch in dieser Saison anzugreifen.

In den letzten vier, fünf Spielen will ich wieder dabei sein”, sagte der Türke der Zeitung „Express” (Sonntag-Ausgabe). Von Dienstag an will sich Özat in einer Spezialklinik in Cleveland (USA) behandeln lassen. „Zehn bis 14 Tage werde ich dort bleiben”, kündigte er an.

Anfang März will der 32- Jährige wieder mit dem Lauftraining beginnen. Özat war am dritten Bundesliga-Spieltag in der Partie beim Karlsruher SC zusammengebrochen.

„Klar ist: Ich brauche hierfür das grüne Licht der Ärzte. Ich muss zu 100 Prozent sicher sein, dass da nichts mehr am Herzen ist”, schränkte Özat seine Rückkehr-Möglichkeiten in das Team von Trainer Christoph Daum ein. Seine Karriere wolle er im FC-Trikot beenden, sagte Özat. Bei den bevorstehenden Maßnahmen geht es ihm vor allem darum, „die Angst in mir zu überwinden.

Denn ich möchte nach meiner Karriere sorgenfrei leben. Ich will eben nicht Angst haben müssen, wenn ich mal Treppen steige oder schwimmen gehe.” Er wolle seine Krankheit „bis zum letzten Keim besiegen”.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert