Kerkrade spielt gegen Breda um den Aufstieg

Von: red
Letzte Aktualisierung:

Kerkrade. Roda Kerkrade darf weiter auf eine Rückkehr in die niederländische Ehrendivison hoffen. Nach dem 1:0-Sieg im Hinspiel gegen den FC Emmen reichte dem Fußballklub aus Limburg am Montag ein 2:2 im eigenen Stadion, um sich für das Finale der Play-offs zu qualifizieren.

Dort trifft die Mannschaft der Interimstrainer Rick Plum und Regillio Vrede auf Ehrendivisonär NAC Breda, das den zweiten Limburger Vertreter VVV Venlo ausgeschaltet hat und den Abstieg aus dem Oberhaus vermeiden will.

Das Hinspiel findet am Donnerstag in Breda statt, das Rückspiel am Sonntag im Kerkrader Parkstad-Limburg-Stadion. Unklar ist derzeit nicht nur, in welcher Liga Roda nächstes Saison spielen wird, sondern auch, wer dann auf der Kerkrader Trainerbank sitzen wird.

Als absoluter Wunschkandidat gilt derzeit Ernest Faber, der Co-Trainer des niederländischen Meisters PSV Eindhoven lässt Roda aber im Moment noch zappeln. Es hat zwar bereits Gespräche zwischen Faber und dem Klub gegeben, eine Entscheidung steht aber noch aus. Dem Trainer sollen neben Rodas Offerte noch weitere Angebote vorliegen.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert