Gladbacher Schachten für ein Spiel gesperrt

Letzte Aktualisierung:
schachten-bu
Schiedsrichter Michael Weiner zeigt Sebastian Schachten (links) von Gladbach wegen einem Foul die Rote Karte. Hoffenheim gewann gegen Gladbach mit 3:2. Foto: dpa

Frankfurt/Main. Sebastian Schachten vom Bundesligisten Borussia Mönchengladbach ist für ein Spiel gesperrt worden. Dieses Urteil verhängte das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) am Montag.

Der Abwehrspieler hatte bei der 2:3-Niederlage der Borussia am Sonntagabend in Hoffenheim die Rote Karte wegen einer Notbremse an Demba Ba gesehen. Sejad Salihovic hatte den fälligen Strafstoß zum 3:1 verwandelt.

Die Mönchengladbacher haben das Urteil des Einzelrichters-Verfahren nach Anklageerhebung durch den DFB- Kontrollausschuss akzeptiert, es ist damit rechtskräftig.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert