Gladbach-Präsident Königs: Keine Gedanken an Rücktritt

Letzte Aktualisierung:

Mönchengladbach. Nach der scharfen Kritik an seiner Vereinsführung hat Borussia Mönchengladbachs Präsident Rolf Königs Rücktrittsforderungen zurückgewiesen.

„Ich werde meine Arbeit für Borussia nicht von der Stimmungslage einiger Leute bei der Versammlung abhängig machen”, sagte der Mönchengladbacher Clubchef nach der turbulenten Jahreshauptversammlung, die am vergangenen Donnerstag erst gegen Mitternacht endete. Viele Mitglieder warfen Königs in sportlichen und personellen Entscheidungen Fehler vor.

„Ich habe Verständnis dafür, dass nach so einer Saison Kritik von den Mitgliedern kommt. Wenn es aber unsachlich, unfair und verletzend wird, dann trifft mich das”, sagte Königs in einem Interview mit der „Rheinischen Post” (Samstagausgabe).

So wurde das Präsidium um den Mönchengladbacher Geschäftsmann zwar entlastet, musste aber fast ein Drittel Gegenstimmen hinnehmen. Königs: „Ich nehme dieses Votum als Votum für die Arbeit des Präsidiums. Und ich sehe die Gegenstimmen als Motivation für uns, alle Mitglieder von unserer Arbeit zu überzeugen.”

Dennoch musste die Vereinsführung den Mitgliedern bei dem Wunsch nach einer Satzungsänderung beugen. Zukünftig wird der aus sieben Personen bestehende Aufsichtsrat des Clubs komplett von den Mitgliedern gewählt. Bislang konnten nur vier Personen gewählt werden, die anderen drei wurden von dem Kontrollgremium kooptiert.

„Diese Entscheidung ist das Resultat eines demokratischen Prozesses. Aber wir beschneiden uns jetzt der Möglichkeit, Persönlichkeiten, zum Beispiel aus der Wirtschaft, in den Aufsichtsrat zu kooptieren”, befand Königs, der seit 1999 im Vorstand arbeitet und seit 2004 als Präsident dem Club noch bis mindestens 2010 vorsteht.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert