Frontzeck wünscht sich die „Mitte zwischen Nürnberg und Leverkusen”

Von: Heribert Förster
Letzte Aktualisierung:

Mönchengladbach. Zeitungsleser wissen mehr: „Ich habe nirgendwo gelesen, dass ein Spieler jubelnd durch Gladbach gelaufen ist.” Nicht, dass Michael Frontzeck Angst vor einer Schlagzeile zu diesem Thema gehabt hätte. Der Trainer des Fußball-Bundesligisten weiß genau, dass aus seinem unmittelbaren Umfeld keiner zu Höhenflügen oder spektakulären Jubelläufen neigen würde.

Und so darf man davon ausgehen, dass bei der Borussia niemand Frontzecks Rat benötigt, „dieses Spiel nicht als Maßstab zu nehmen”.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert