Ein Spiel Sperre für Podolski: Köln legt Einspruch ein

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:
Lukas Podolski  2
Nationalstürmer Lukas Podolski ist vom DFB-Sportgericht nach seiner Roten Karte im Spiel gegen Hertha BSC für ein Spiel gesperrt worden. Das bestätigte ein Sprecher des Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln der Nachrichtenagentur dpa am Montag. Foto: dpa

Köln. Nationalstürmer Lukas Podolski ist vom DFB-Sportgericht nach seiner Roten Karte im Spiel gegen Hertha BSC für ein Spiel gesperrt worden. Das bestätigte ein Sprecher des Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln der Nachrichtenagentur dpa am Montag.

Nach Informationen des „Express” will der Verein des Torjägers gegen dieses Urteil vorgehen. „Wir haben dagegen Einspruch eingelegt. Die Fernsehbilder zeigen klar, dass kein Vergehen vorliegt”, sagte Geschäftsführer Claus Horstmann der Zeitung.

Podolski war beim 1:0 der Kölner im Kellerduell mit den Berlinern am Samstag nach einem Gerangel mit Gegenspieler Lewan Kobiaschwili in der 2. Halbzeit des Feldes verwiesen worden.

Sein ebenfalls vom Platz gestellter Mitspieler Mato Jajalo wurde wegen rohen Spiels für drei Spiele gesperrt. Diesem Urteil stimmten die Kölner zu, es ist damit rechtskräftig.

Die Homepage wurde aktualisiert