Der Derby-Typ und ein Routinier

Von: Bernd Schneiders
Letzte Aktualisierung:
glad-fotto13
Auf sie mit Gebrüll: Gladabchs Mittelfeld-Kämpfer Michael Bradley. Foto: imago/Revierfoto

Mönchengladbach. Ein Amerikaner am Rhein: Gefragter Gesprächspartner bei Borussia Mönchengladbach war vor dem Derby am Samstag beim 1. FC Köln Michael Bradley. Der US-Nationalspieler ist von näheren Kenntnissen dieses traditionellen Duells so weit entfernt wie von seiner Heimat.

Aber der Sohn des US-amerikanischen Nationaltrainers verkörpert mit seiner Spielweise die Grundtugend, die am Samstag ab 15.30 gefragt ist: Lauf- und Kampfbereitschaft. Sein Problem: Der 23-jährige Mittelfeldspieler lebt seit Jahren ein Vollgas-Leben. In den Zeiten, wo andere Profis den Akku aufladen, rackert Bradley für seine „Herzensmannschaft” - das Nationalteam.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert