Borussia will „schwarze Serie” gegen Bayer beenden

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:
neuvillefo01 neu
Auch Oliver Neuville spielt mit - wenn auch nicht in der Startformation. Foto: imago

Mönchengladbach. Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach will zum Saisonausklang im Heimspiel gegen Bayer Leverkusen die „schwarze Serie” gegen die Werkself beenden. Seit 21 Jahren haben die Gladbacher kein Heimspiel gegen Leverkusen gewonnen, der letzte Sieg überhaupt liegt mehr als 16 Jahre zurück.

Trainer Michael Frontzeck ist zuversichtlich, dass diese Serie nicht fortgesetzt wird. „Gegen Mannschaften von diesem Kaliber haben wir in dieser Saison meist gut ausgesehen”, sagte der Borussen-Coach.

„Aber wer glaubt, dass wir nach dem 1:6 gegen Hannover so wütend sind, dass wir in den ersten zehn Minuten das Stadion abreißen, der irrt. Wir werden Bayer nicht ins offene Messer laufen”, sagte Frontzeck.

Dabei kann der Coach wieder auf den zuletzt angeschlagenen Thorben Marx zurückgreifen. Auch Oliver Neuville kommt im letzten Spiel für die Gladbacher gegen seinen Ex-Club noch mal zum Einsatz, wird aber nicht in der Startformation stehen.

Die Homepage wurde aktualisiert