Borussia Mönchengladbach verpflichtet Finnen Ring

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:
Bildnummer: 08738917  Datum: 0
Borussia Mönchengladbach hat auf die bevorstehenden Abgänge der Leistungsträger Marco Reus und Roman Neustädter mit der Verpflichtung des finnischen Nationalspielers Alexander Ring von Meister HJK Helsinki reagiert. Foto: imago

Mönchengladbach. Borussia Mönchengladbach hat auf die bevorstehenden Abgänge der Leistungsträger Marco Reus und Roman Neustädter mit der Verpflichtung des finnischen Nationalspielers Alexander Ring von Meister HJK Helsinki reagiert.

Nach Vereinsangaben vom Freitag wird der 20 Jahre alte Mittelfeldspieler mit anschließender Kaufoption für die Borussia bis Juni 2013 ausgeliehen. Ring nahm am Freitagvormittag bei strömendem Regen bereits an der ersten Übungseinheit der Gladbacher im Trainingslager in Belek teil.

„Alexander Ring ist ein technisch starker, vielseitig einsetzbarer Mittelfeldspieler, der im vergangenen Jahr in Finnland in seinem Verein und in der Nationalmannschaft mit guten Leistungen auf sich aufmerksam gemacht hat. Wir freuen uns, dass wir ihn verpflichten konnten”, sagte Borussia-Sportdirektor Max Eberl. Ring bestritt bisher fünf Länderspiele für die finnische Nationalmannschaft.

Ring wurde am 9. April 1991 in Helsinki geboren, wuchs aber in Deutschland auf. Berufsbedingt zog die Familie von Finnland nach Bonn. Beim dortigen Stadtteilclub VfL Lannesdorf begann Ring das Fußballspielen. 2000 wechselte der Mittelfeldspieler in die Jugend von Bayer Leverkusen. Anfang 2009 zog er mit seinen Eltern wieder nach Finnland.

In der Qualifikation zur Europa League traf Ring mit Helsinki in dieser Saison auf den FC Schalke 04. Die Finnen gewannen das Hinspiel überraschend 2:0, schieden aber durch ein 1:6 im Rückspiel aus.

Die Homepage wurde aktualisiert