Erdmännchen Freisteller

Alemannia vor dem West-Derby: „Man hat immer eine Chance”

Von: Klaus Schmidt
Letzte Aktualisierung:
Reif für den ersten Sieg gege
Reif für den ersten Sieg gegen Fortuna nach fast 23 Jahren? Alemannia-Coach Friedhelm Funkel hat nichts dagegen. Foto: imago/Robert Michael

Aachen. In seiner langen Karriere hat Friedhelm Funkel zum Beispiel diesen Spruch im Schatzkästlein der Fußball-Weisheiten hinterlegt: „Wer jetzt noch träumt, ist ein Träumer.” Das ist bis heute eine glasklare, unwiderlegte Botschaft für alle, die sich gerade in einer sportlich misslichen Situation befinden.

Funkel hat nun auch dieses gesagt: „Wenn wir nach der Tabellensituation gehen, dann haben wir keine Chance. Aber man hat immer eine Chance.” Weil der Fußball eben nicht so funktioniert, dass der Aufstiegskandidat zwingend den Abstiegskandidaten besiegt. Und so hat auch Alemannia Aachen noch nicht verloren im ersten Montag-Spiel der Saison, das kein Montags-Spiel werden soll, am 27. Februar (20.15 Uhr) bei Fortuna Düsseldorf. Funkel, der Cheftrainer: „Wir wollen die große Herausforderung annehmen.” Und sie möglichst auch bestehen.

Beste Serie seit dem Aufstieg

Seit sieben Spielen nun ist Alemannia ungeschlagen und damit die stabilste Mannschaft im Abstiegs-Siebenkampf. Solch eine feine Serie hatten die Schwarz-Gelben zuletzt vor sechs Jahren hingelegt, als die Saison mit dem Eintritt in die Bundesliga endete.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.