Aachen - Alemannia: Scherr sieht keine sportliche Entwicklung

Alemannia: Scherr sieht keine sportliche Entwicklung

Von: Christoph Pauli
Letzte Aktualisierung:
Glücklich sieht anders aus: A
Glücklich sieht anders aus: Alemannias Manager Uwe Scherr stellt sich den Medien. Foto: Michael Jaspers

Aachen. Der Spagat ist mühsam, man merkt Uwe Scherr die Anspannung vor der ungewohnten Übung an. Einerseits hat er die Pressekonferenz einberufen, um die Entlassung von den drei Trainern Ralf Aussem, Michael Burlet und Hans Spillmann plausibel zu erklären.

Andererseits will er aber auf keinen Fall das vom Publikum geschätzte Trio unnötig beschädigen. „Ich kann aber nicht anhand von Sympathiewerten entscheiden, ich muss mich am Vereinswohl orientieren”, sagt er.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert