Alemannia: Krumpen bleibt, Schwertfeger kommt

Von: rau
Letzte Aktualisierung:
tim krumpen
Bleibt bei der Alemannia: Tim Krumpen. Foto: Wolfgang Birkenstock

Aachen. Alemannias Kader nimmt weiter Formen an. Am Mittwochmorgen unterschrieb wie erwartet mit Kristoffer Andersen ein offensiver Mann, der flexibel auf den Außenbahnen beim Aachener Drittligisten eingesetzt werden kann. Der 26-jährige Däne mit belgischem Pass, der seinen Vertrag bei Zweitligist FC Ingolstadt auflöste, wuchs in der Region auf und spielte in der Jugend bei der AS Eupen.

„Er kennt den Verein, darauf haben wir Wert gelegt”, sagt Aachens Sportdirektor Uwe Scherr, der sich von Andersen dank dessen Schnelligkeit eine Belebung des offensiven Spiels erwartet.

Und am frühen Abend folgte Kai Schwertfeger, 23. Der Rechtsverteidiger kommt von Fortuna Düsseldorf, wo er seinen Vertrag am Dienstag auflöste, und unterschrieb für zwei Jahre. „Kai ist in der Verteidigung flexibel einsetzbar. Für einen so jungen Spieler war der Sprung in die Erste Liga noch zu groß. Bei uns erhält er die Chance zu zeigen, was in ihm steckt. Ich denke, er kann er ein fester Bestandteil der Viererkette werden”, ist Scherr zuversichtlich, der dem Düsseldorfer den Vorzug vor dem 26-jährigen Kölner Kevin Schöneberg gab. „Wenn zwei Spieler auf Augenhöhe sind, dann bevorzuge ich immer den jüngeren”, erläuterte Aachens Sportdirektor seine Philosophie.

Und zu der passt auch die dritte Verpflichtung am Mittwoch: Dario Schumacher, 19, offensiver Mittelfeldakteur aus der eigenen A-Jugend, unterschrieb einen „kleinen Lizenzspielervertrag. Damit möchten wir auch ein Signal für andere junge Akteure geben, dass sie in Aachen eine Chance bekommen können. Wir nehmen so gute junge Leute mit Kusshand, weil wir Werte schaffen wollen.”

Daher wird derzeit auch mit Robert Leipertz, Stürmer aus der eigenen U 19, verhandelt. „An ihm ist der 1. FC Köln sehr interessiert. Er ist aber bei uns Vertragsspieler, und wir diskutieren derzeit ebenfalls über kleinen Lizenzspielervertrag”, will Scherr den 19-Jährigen fester binden.

Nur noch eine Formsache ist die Unterschrift von Keeper Tim Krumpen, der Scherr längst zugesagt hat. „Er weilte in Urlaub und wird seinen Vertrag am Freitag unterschreiben.”

Trainer Ralf Aussem ruft seinen neuen Kader am Sonntag erstmals zusammen. Nach einem Kennenlern-Frühstück steht um 11 Uhr das erste Training auf dem Rasenplatz „Sevilla” (hinter dem Parkhaus) an.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert