0:3 ändert nichts an Aachens neuem Ziel: Rang 6

Von: eck
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Keine Chance hatten Alemannia Aachens Bundesliga-Volleyballerinnen gegen Vizemeister 1. VC Wiesbaden. Vor 1113 Zuschauern unterlag das Team von Trainer Stefan Falter mit 0:3 (17:25, 21:25, 14:25).

Das Fehlen der gesperrten Kapitänin Karolina Bednarova machte sich deutlich klarer bemerkbar, als man bei den „ladies in black” gehofft hatte.

Die neue Zielvereinbarung - Rang 6 - verlieren die Aachenerinnen trotz der Niederlage nicht aus den Augen, obwohl der besagte Platz zunächst einmal geräumt werden musste. Bereits am kommenden Mittwoch besteht die Möglichkeit, einen Schritt in die richtige Richtung zu tun. Ab 20 Uhr trifft man an der Neuköllner Straße auf den USC Münster.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert