Vielseitigkeit: Hans Melzers schläft gut

Von: ust
Letzte Aktualisierung:
5713594.jpg
Wer springt dieses Jahr zum Sieg? Peter Thomsen belegte mit Horse- ware‘s Barny 2012 beim CHIO Platz 13. Foto: Michael von Fisenne

Ein paar Pläne haben die deutschen Vielseitigkeitsreiter auf den letzten Metern vor Aachen geändert. So ist Andreas Ostholt nun anstelle von Bettina Hoy am Start, die sich stattdessen am nächsten Wochenende auf einem Turnier in England, wo sie auch lebt, präsentieren wird.

Statt Andreas Dibowski mit Fantasia wird der junge Benjamin Winter aus der Perspektivgruppe der FN an den Start gehen. „Andreas ist ja bereits mit Leon dabei“, begründet Bundestrainer Hans Melzer. Und Fantasia sei eben nicht mehr ein „Perspektivpferd“, daher solle der Youngster eine Chance bekommen. Zuguterletzt hat Ingrid Klimke noch das Pferd getauscht, sie sattelt nun Hale Bob und Tabasco. „Jedenfalls ist die Stimmung super“, sagt Melzer, der gerade von der Gelände-Besichtigung kommt.

Anspruchsvoller Kurs

„Ein technisch anspruchsvoller Kurs, den Rüdiger Schwarz da gebaut hat. Das wird schwer, in der Zeit zu reiten, man muss überall den direkten Weg nehmen, sonst passt es nicht.“ Außerdem müssen die Reiter das Tempo mehrfach variieren. „Man kann nicht immer in Höchstgeschwindigkeit reiten.“

Zwar hoffen die Vielseitigkeitsreiter auf den Wettergott, aber letztlich bleibt Melzer gelassen: „Das Geläuf in Aachen ist super, das kann Regen ab.“ Sein gesetztes Ziel lautet, dass das Team am Samstag oben auf dem Treppchen steht. Die Konkurrenz ist groß: Neuseeland, Australien, England, die USA und Schweden werden es dem Team schwer machen.

Heute Dressur und Springen

Hans Melzer beschert das keine schlaflose Nacht. Sein Wecker klingelt um sechs Uhr, dann wird er gemütlich im Hotel frühstücken und ab halb neun die Dressurwettbewerbe aus der ersten Reihe verfolgen. Die meisten Reiter nächtigen dagegen in ihren Lkws auf dem Gelände in der Soers.

Vor dem Geländeritt müssen die Vielseitigkeitsreiter heute morgen in der Dressur und am Spätnachmittag im Parcours die Grundlage für ein gutes Ergebnis legen. 

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert