„Grüezi Schweiz“ in der Soers

Von: rau
Letzte Aktualisierung:
8121419.jpg
Die Jungfrau bietet eine imposante Kulisse für die Alphorn-Bläser und Fahnenschwinger. Foto: Switzerland Tourism

Denkt man an die Schweiz, denkt man zuerst an eine wundervolle Gebirgswelt, schöne Seen, Wiesen und Wälder. Anschließend kommen einem Schokolade, Käse oder Uhren in den Sinn.

Die Schweiz, obwohl nur 41.285 Quadratkilometer groß und mit 8,16 Millionen Einwohnern (davon zwei Millionen Ausländer ohne Schweizer Bürgerrechte) eines der dichtbesiedelsten Länder in Europa, ist auf relativ kleinem Raum ungeheuer vielfältig. Und diese Vielfalt möchte das diesjährige Partnerland des CHIO Aachen im „Swiss Village“ zeigen. Neben kulinarischen Köstlichkeiten sind eine Reihe von Aktivitäten und Events rund um das Alpenland geplant.

Natürlich spielt auch der Reitsport in der Schweiz eine große Rolle – und Schweizer Reiter waren und sind weltweit sehr erfolgreich, wie etwa die unvergessene Dressur-Olympiasiegerin Christine Stückelberger oder auch Markus Fuchs und Willi Melliger im Parcours. Mit Springreiter Steve Guerdat kommt der London-Olympiasieger nach Aachen, und Gespannfahrer Werner Ulrich war 1998 Weltmeister mit seinen vier Pferden – um nur einige zu nennen, die auch in diesem Jahr beim „Weltfest des Pferdesports“ am Start sein werden.

Traditionell steht das Partnerland im Mittelpunkt der – wieder live im WDR übertragenen – Eröffnungsfeier und der Schaubilder, die das Rahmenprogramm bilden. Am Dienstag, 15. Juli, 16.45 Uhr, heißt es im großen Springstadion „Grüezi Schweiz“.

Pferde spielten in der 723-jährigen Eidgenossenschaft stets eine wichtige Rolle, sei es als Arbeitskraft und Transportmittel oder beim Militär, das seine berittenen Kampftruppen erst 1972 abschaffte. Aus der militärischen Reiterei entwickelte sich der heute so erfolgreiche Schweizer Pferdesport.

Die Schaubilder werden einen Überblick über die Vielseitigkeit und die Entwicklung geben. Geplant sind unter anderem ein Schweizer Alpaufzug sowie ein Schaubild mit Schweizer Pferden gefahren, geritten, an der Hand und vor der Postkutsche. Zudem werden „Schweizer Helden in der Soers“ präsentiert. Eine rasante Abwechslung garantiert das Stunt-Show-Team „Offroad-Kjörer-Show.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert