Aachen - „Danish Dynamite“ bei der Eröffnungsfeier

„Danish Dynamite“ bei der Eröffnungsfeier

Von: red
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Das diesjährige CHIO-Partnerland Dänemark macht die Eröffnungsfeier beim Weltfest des Pferdesports zur Königsdisziplin! „Danish Dynamite“ kündigt Turnierdirektor Frank Kemperman für die sicherlich spektakuläre Eröffnungsfeier an.

Beeindruckend werden die Auftritte des Gardehusarregiments und der Königlichen Leibgarde mit dem angegliederten Musikkorps sein. Diese bilden die Garde des dänischen Königshauses. Die königliche Leibgarde wurde vor über 350 Jahren gegründet und zeichnet sich durch ihre prunkvolle dunkelblaue Uniform aus. Die markante Fellmütze und der Gardesäbel gehören ebenfalls dazu.

Die Eröffnungsfeier wäre undenkbar ohne Pferde, und diese gibt es in Dänemark reichlich. So kann das Land auf eine lange Zuchttradition zurückblicken: Neben den berühmten Frederiksborgern, der ältesten stammbuchgeführten Barockpferderasse der Welt, werden auch Dänische Warmblüter und Knabstrupper heute ins Hauptstadion einreiten.

Aber auch die FEI Europameisterschaften Aachen 2015, die vom 11. bis zum 23. August 2015 in der Soers ausgetragen werden, sind Thema bei der Eröffnungsfeier. Im Rahmen der Feier wird mit einem Überraschungsschaubild das EM-Logo erstmals offiziell präsentiert.

Seit 100 Jahren gibt es das Deutsche Olympiade-Komitee für Reiterei (DOKR) – Grund genug, sich bei der Eröffnungsfeier im großen Stil vorzustellen. So wird die Geschichte des DOKR und seiner acht Disziplinen Springen, Dressur, Vielseitigkeit, Fahren, Voltigieren, Reining, Distanzreiten und Para-Dressur Revue lebendig werden.

Etwa 60 Reiter von Ponykindern bis hin zu Championatskader-Mitgliedern wie Marcus Ehning und Ingrid Klimke demonstrieren, wie sich ihr Sport verändert und entwickelt hat. Auf den großen Leinwänden im Stadion zeigen Fotos und Filme die Höhepunkte des Pferdesports.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert