Aachen ist wieder der Mittelpunkt der Reiterwelt

Von: rau
Letzte Aktualisierung:
8129293.jpg
Im Viereck unterwegs: Lokalmatadorin Jill de Ridder, hier auf Wellington. Foto: Frieler

Der Aachener an sich wird von Kind an auf den CHIO Aachen konditioniert: Wer nicht mit Papa und Mama den ersten Besuch in der Soers macht, ist spätestens mit der Schulklasse am Schülertag zu Gast beim „Weltfest des Pferdesports“.

Und kehrt als Erwachsener gerne in die Soers zurück – sei es als Reitsportfan oder auch nur zum „Sehen und Gesehen werden“.

Rund 360.000 Besucher werden wieder erwartet, wenn der CHIO Aachen am heutigen Freitag, 11. Juli, mit den Voltigierprüfungen in der Albert-Vahle-Halle beginnt. Der Volksfestcharakter zeigt sich besonders gut am „Soerser Sonntag“, dem Tag der offenen Tür am 13. Juli, an dem die Zuschauer ein buntes Showprogramm erwartet.

Mit dem Start der Springprüfungen geht der CHIO ab Dienstag, 15. Juli, in seine heiße Phase. Erwartet werden insgesamt 354 Reiter, Fahrer und Voltigierer aus 28 Nationen mit 550 Pferden. Der CHIO Aachen steht schon ganz im Zeichen der Weltreiterspiele Ende August in der Normandie, denn die meisten Nationen sichten in der Soers ihre Reiter für die WM.

Die Besetzung ist top: Das Springreiterfeld wird angeführt von den Top 3 der Weltrangliste, Scott Brash, Ben Maher (beide Großbritannien) und Ludger Beerbaum, in der Dressur jagt die versammelte Elite die Britin Charlotte Dujardin. Auch in der Vielseitigkeit sind mit William Fox-Pitt (Großbritannien) und Michael Jung (Horb) ebenso die weltbesten am Start wie im Gespannfahren mit Boyd Exell (Australien) und Ijsbrand Chardon (Niederlande).

Natürlich dürfen auch die Lokalmatadore in der Soers nicht fehlen: Neben Olympiasiegerin Nadine Capellmann (siehe Seite 13) werden die 22-jährige Jill de Ridder (beide Aachen) erneut in der Dressur sowie der 27-jährige Thomas Weinberg (Herzogenrath) im Springen starten. Und für den Wahl-Heinsberger Tim Hoster (siehe Seite 5) geht mit dem ersten Start beim CHIO ein Traum in Erfüllung.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert