NRW präsentiert sich als Partnerland

Von: rau
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Nordrhein-Westfalen ist in diesem Jahr Partnerland des CHIO. Nicht nur bei der Eröffnungsfeier am Dienstag ab 17 Uhr, zu der sich Bundeskanzlerin Angela Merkel angesagt hat, zeigen die rheinischen und westfälischen Pferde, wie vielseitig einsetzbar sie sind.

Ein Höhepunkt der Eröffnungsfeier ist natürlich der Auftritt des Landgestüts Warendorf, in dem rund 100 Hengste, darunter auch 20 Kaltblüter, beheimatet sind. Quadrillen mit Hengsten unter dem Sattel und verschiedene Anspannungen werden gezeigt. Rheinische Nachwuchsreiter geben zudem einen Vorgeschmack auf die Jugend-DM, die vom 13. bis 15. August in Aachen stattfindet.

Eine Premiere beim CHIO feiert zudem der 1. NRW-Kaltbluttag am Freitag, 16. Juli, mit großer Zuchtschau und zahlreichen Schaubildern der „coolen Dicken”.

Bereits an diesem Sonntag sind alle Aachener wieder zum traditionellen „Soerser Sonntag” aufs Turniergelände eingeladen. Nach dem Gottesdienst im Dressurstadion um 11.30 Uhr folgt ab 13 Uhr ein buntes Showprogramm.

Die Weltreiterspiele in Kentucky standen Pate für die Show „Pferd und Sinfonie” am Samstagabend im Dressurstadion. Dressur-Olympiasiegerin Anky van Grunsven, Voltigier-Weltmeister Kai Vorberg sowie viele andere zeigen ein buntes Programm, es spielt das Sinfonieorchester Aachen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert