Spektakulärer Höhepunkt: Michael Brauchle als Einzelstarter

Spektakulärer Höhepunkt: Michael Brauchle als Einzelstarter

Von: wp
Letzte Aktualisierung:
Marathon Michael Brauchle Einzelstarter CHIO
Konzentriert an den Leinen: Michael Brauchle steht diesmal nicht in der CHIO-Equipe. Foto: sport/Toffi

Garantiert! Der Geländemarathon der Vierspänner in der Aachener Soers am CHIO-Samstag, 19. Juli, ist auch in diesem Jahr wieder spektakulärer Höhepunkt der Gespannprüfungen. Einer wird sich gerade bei diesem schwersten Wettbewerb ganz besonders ins Zeug legen: Michael Brauchle aus Lauchheim-Hülen geht nämlich nicht für die Mannschaft, sondern als Einzelstarter auf die Strecke und in die anderen Wettbewerbe beim CHIO.

Bundestrainer Karl-Heinz Geiger nominierte ihn nicht für die Equipe, gab Mareike Harm (siehe Seite 15) diesmal den Vorzug, die mit Christoph Sandmann und Georg von Stein in Aachen um die Nationenwertung fährt.

Der 24-jährige Brauchle, der mit der Mannschaft in der Nationenwertung seit 2010 viermal Zweiter hinter den Niederlanden wurde, will seinen Vorjahrestitel im schweren Gelände verteidigen. „Die Strecke ist grandios, sie liegt mir, ist schwer zu fahren. Aber mit etwas Risikobereitschaft kann man gewinnen“, sagt er. Das zeigte er 2013 eindrucksvoll. Von starken Bauchschmerzen geplagt, musste Brauchle mit Verdacht auf Blinddarmentzündung nach der Dressur ins Krankenhaus. Dieser Verdacht bestätigte sich nicht. Eine Lebensmittelvergiftung war die Ursache.

Am Marathon-Samstag war Brauchle wieder fit, fuhr in sechs der acht technisch sehr schweren Hindernisse Bestzeit und gewann die Geländeprüfung mit 78,48 Punkten. Der Sieg brachte der Equipe (von Stein wurde Fünfter, Sandmann Neunter) reichlich Punkte, so dass das Team nach dem abschließenden Kegelfahren Platz 2 belegte. Diesen Rang will Brauchle diesmal als Einzelstarter toppen. Und den Marathon in der Aachener Soers zum dritten Mal gewinnen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert