Aachen - Dressurreiter Steffen Peters im Interview

Dressurreiter Steffen Peters im Interview

Letzte Aktualisierung:
12494898.jpg
Dressurreiter Steffen Peters ist seit 1992 Staatsbürger der USA und holte Medaillen bei Olympia, Weltreiter- und Panamerikanischen Spielen.
12494896.jpg
Dressurreiter Steffen Peters ist seit 1992 Staatsbürger der USA und holte Medaillen bei Olympia, Weltreiter- und Panamerikanischen Spielen. Foto: imago/Rau

Aachen. In Wesel wurde er geboren, seit 1992 ist Steffen Peters Dressurreiter Staatsbürger der USA und holte Medaillen bei Olympia, Weltreiter- und Panamerikanischen Spielen. Im Interview verrät der 51-Jährige, was er besonders mag: Filet und Obama.

Was ist Ihr größter Wunsch diese Woche?

Die USA-Mannschaft mit einer guten Leistung im Grand Prix und im Grand Prix Special zu unterstützen, um einen Platz unter den ersten Drei zu holen.

Auf welche eigene Leistung in der Vergangenheit sind Sie besonders stolz?

Der Weltcup-Sieg und der Sieg in Aachen 2009.

Und auf welche Leistung wären Sie in Zukunft gerne stolz?

Eine olympische Medaille mit der Mannschaft.

Was ist Ihr Lieblingsgericht?

Filetsteak mit Sauce Bernaise.

Für wen würden Sie dieses Gericht gerne einmal kochen?

Für unseren Präsidenten Mr. Obama.

Welche Fernsehsendung verpassen Sie so gut wie nie?

Die amerikanische Sendung Homeland.

Welche Fernsehsendung ist Ihnen ein Gräuel?

Wenn meine Lieblingsmannschaft im American Football, die San Diego Chargers, verlieren. Es passiert leider sehr oft.

Wobei können Sie am besten abschalten?

Lange Strandgänge an der Küste von Kalifornien mit meiner Frau Shannon und unserem Hund Betty und Segelfliegen.

Mit welcher Person möchten Sie gerne einmal tauschen?

Bono, Leader der Gruppe U2.

Welche Fehler entschuldigen Sie am ehesten?

Alle Fehler, die impulsiv geschehen sind, weil ich bestimmt schon mal den gleichen Fehler gemacht habe.

Der Held Ihrer Kindheit?

Mein Vater, Hans Hermann Peters.

Ihr Held der Gegenwart?

Präsident Barack Obama.

Welche Gabe möchten Sie besitzen?

Politischen Einfluss, um Terrorismus und Waffenverkauf in den USA zu stoppen.

Sie sollen wiedergeboren werden. Wer oder was möchten Sie sein?

Chuck Jaeger, Testpilot der amerikanischen Airforce, der als erster die Schallmauer durchbrochen hat.

Welche Reitsportreform würden Sie gerne umgesetzt wissen?

In der Dressurprüfung weniger starken Trab, dafür einen noch höheren Koeffizienten für die Schrittphase, so dass beim Training die Reiter aufgefordert werden, mehrere Erholungs- und Entspannungsphasen zu praktizieren.

Ihr Lebensmotto lautet?

Man braucht absolut null Talent für Tierliebe, Freundlichkeit, Respekt, Arbeitseinstellung, Gestik, Sympathie und nochmal Tierliebe!

Bitte vervollständigen Sie den Satz: Wenn ich an den CHIO 2017 in Aachen denke, . . .

. . . dann denke ich immer wieder an das größte und beste Turnier der Welt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert